Welches Essen tut bei Erkältung gut?

Wer kennt es nicht: Die Nase läuft, die Glieder schmerzen und der Hustenreiz lässt sich kaum unterdrücken, das Essen fällt schwer – eine saftige Erkältung hat uns erwischt. Das ist soweit nicht gefährlich und kuriert sich mit der Zeit wieder ganz von alleine, sofern man sich genügend Erholungszeit gönnt. Unbehandelt kann sich die Erkältung jedoch lange hinziehen, vor allem wenn man die Krankheitsanzeichen ignoriert und keine Ruhepause macht. Das richtige Essen ist bei einem Infekt sehr wichtig, wer darauf nicht achtet kann den Heilungsprozess dadurch deutlich verlangsamen. Doch was ist das richtige Essen bei einer Erkältung?

Wichtig ist erstmal, den Körper mit ausreichend Vitaminen und Mineralien zu versorgen, damit er schnell wieder fit wird. Das bedeutet, dass selbst Obst- und Gemüsemuffel während einer Erkältung häufiger mal zum Apfel oder zur Möhre greifen sollten. Fettreiche und gehaltvolle Speisen dagegen belasten den Körper unnötig und fordern Energie, die er eigentlich zu der Zeit für die Heilungsprozesse braucht. Ein bekanntes Hausmittel bei Erkältungen ist Hühnersuppe. Sie wurde schon zu Omas Zeiten häufig gegessen, wenn ein grippaler Infekt vorlag, und auch heute ist diese schmackhafte Suppe durchaus bewährt. Sie enthält vieles, was der Körper für die Genesung gut gebrauchen kann und wirkt zudem entzündungshemmend und ist angenehm für die Atemwege.

Wer mal keine Lust hat oder sich zu krank fühlt, um selbst zu kochen, der kann sich auch ruhig mal etwas vom Lieferdienst bringen lassen. Das muss nicht gleich die Salamipizza sein, aber es gibt viele Lieferdienste, die auch durchaus Gesundes liefern können. Eine Auswahl an Bringdiensten liefert zum Beispiel die Homepage von lieferando.

Vitamin C ist bei der Bekämpfung einer Erkältung besonders wichtig, davon sollte man ausreichend essen. Man findet Vitamin C zum Beispiel in Kiwis, Orangen, roten Paprikas und Brokkoli. Beim Essen wird außerdem oft das Spurenelement Zink vernachlässigt, dieses brauchen wir zum Beispiel, um die Aktivität bestimmter Immunzellen zu steuern. Zink findet man unter anderem in Milch, Käse und Rindfleisch. Zuviel von diesen Lebensmitteln sollte man bei einer Erkältung jedoch trotzdem nicht essen. Viele Köche schwören außerdem auf das Gewürz Ingwer als gutes Mittel bei Erkältungen. Die Knolle regt die Wärmerezeptoren im Körper an und hilft so gegen das lästige Frösteln. Zudem bekämpft sie Viren und Bakterien und wirkt entzündungshemmend. Wer Ingwer nicht pur essen will, könnte sich zum Beispiel eine Karotten-Ingwer-Suppe kochen.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.5 von 5 Sternen aus 15 Meinungen

Kategorien
0 Comments
0 Pings & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar