Tag-Archive: Immunsystem

  • Erkältungen und Grippeerkrankungen haben im Frühjahr und Herbst Hochsaison. Doch es wäre ein Trugschluss zu glauben, dass warme Temperaturen vor diesen Beschwerden schützen. Vielmehr kann eine Sommergrippe besonders hartnäckig sein. Unbehandelt kommt es nicht selten zu Komplikationen.

  • Wenn Erwachsene eine Infektionskrankheit wie einen Schnupfen oder Halsschmerzen haben, stehen sie ihren Alltag weiterhin wie gewohnt durch. Ob das gesund ist, ist natürlich fraglich – für Kinder ist es das jedenfalls nicht. In jungen Jahren können selbst harmlose Infektionen schnell zur Gefahr werden. Das liegt am Immunsystem und am Körper der Kleinen, der sich noch in der Entwicklung befindet und anfälliger für Verschleppungen ist. Erkältete Kinder sollten stets unter Aufsicht sein, damit man sie umfassend betreuen kann.

  • Gerade wenn man regelmäßig Sport treibt, fällt es schwer, das Training wegen einer mehr oder weniger schweren Erkältung ausfallen zu lassen. Wird schon nichts passieren, sagen sich dann die Meisten. Und dann gibt es da ja noch den Spruch, Sport stärke die Abwehr. Diese Rat gilt aber eben nur für Gesunde.

  • Die kalte Jahreszeit ist gekommen und damit auch die Erkältungsgefahr. Schnupfen und Husten sind für Erwachsene zwar lästig, lassen sich von ihnen dennoch einfacher wegstecken, als von Babys und Kleinkindern, deren Immunsystem sich erst noch stabilisieren muss.

  • Insbesondere im Winter ist die klassische Erkältung die Krankheit Nummer Eins in Deutschland. Eine kleine Verkühlung kann bereits für den Ausbruch eines grippalen Infekts ausreichen. Erkältungserreger fühlen sich inmitten großer Menschenmengen am wohlsten. Wenn es sich einrichten lässt, sollten Menschenaufläufe während der typischen Erkältungszeiten vermieden werden, um eine Ansteckung mit Erkältungserregern zu vermeiden. Ebenso kann regelmäßiges Händewaschen nach körperlichem Kontakt mit Mitmenschen die Ansteckungsgefahr einer Erkältung deutlich reduzieren.