Tag-Archive: Antibiotika

  • An Halsschmerzen leidet fast jeder etwa einmal im Jahr. Häufig treten diese Schmerzen in der Übergangsphase von der warmen zur kalten Jahreszeit auf und sind Teil einer Erkältung oder Grippe. Doch auch der Einsatz von Klimaanlagen im Sommer und der somit oft rapide Temperaturwechsel von kühl auf warm kann Halsschmerzen auslösen. Nicht immer ist es nötig, starke Medikamente einzunehmen. Oftmals helfen schon altbewährte Hausmittel, um die Beschwerden zu lindern. Dennoch sollte im Vorfeld ein Arzt konsultiert werden, um eine Angina auszuschließen, welche besser mit Antibiotika behandelt werden sollte.

  • Ein Kratzen im Hals, die Nase juckt, man fröstelt am ganzen Körper und fühlt sich schlapp. Jedem dürften diese Erkältungsanzeichen bekannt sein, denn gerade im Winter zeigt sich, wie schnell man sich mit einem grippalen Infekt anstecken kann. Allzu schnell gibt man der Versuchung nach, die Symptome mit Nasensprays und Halstabletten zu unterdrücken. Wenn der Hals nicht mehr brennt und kratzt und die Nase frei ist, ist man auch nicht krank, oder? Doch Vorsicht: Wer die spezifische Immunabwehr nicht unterstützt und in Ruhe Antikörper bilden lässt, sondern nur die körperlichen Krankheitszeichen unterdrückt, steht vor der Gefahr die Erkältung zu verschleppen.