Probieren Sie diese Hausmittel gegen Halsschmerzen

An Halsschmerzen leidet fast jeder etwa einmal im Jahr. Häufig treten diese Schmerzen in der Übergangsphase von der warmen zur kalten Jahreszeit auf und sind Teil einer Erkältung oder Grippe.

Doch auch der Einsatz von Klimaanlagen im Sommer und der somit oft rapide Temperaturwechsel von kühl auf warm kann Halsschmerzen auslösen. Nicht immer ist es nötig, starke Medikamente einzunehmen. Oftmals helfen schon altbewährte Hausmittel, um die Beschwerden zu lindern. Dennoch sollte im Vorfeld ein Arzt konsultiert werden, um eine Angina auszuschließen, welche besser mit Antibiotika behandelt werden sollte.

Hausmittel

Bei herkömmlichen Halsschmerzen und auch zur Unterstützung der Antibiotikaeinnahme bei Angina können Hausmittel oftmals effektiver helfen als Lutschpastillen oder Sprays aus der Apotheke.

Kamille und Salbei

Diese beiden Heilpflanzen haben sich bei Halsschmerzen häufig bewährt. Beide Pflanzen enthalten ätherische Öle, welche entzündungshemmend wirken und Verkrampfungen lösen. Auch Pilze und Bakterien können abgetötet werden. Salbei enthält zudem noch Substanzen, die eine antibiotische Wirkung besitzen. Diese sind wasserlöslich und können somit gut als Tee zubereitet werden.

Hausmittel

Salzwasser

Ein sehr bekanntes und effektives Mittel bei Halsschmerzen ist das Gurgeln mit Salzwasser. Wenn es auch anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist, so zeigt sich doch relativ schnell die Wirkung. Hierzu wird ein Teelöffel Kochsalz in einem Glas lauwarmen Wasser aufgelöst. Mehrmals täglich sollte mit dieser Lösung gegurgelt werden.

Quarkwickel

Bei Halsschmerzen kann sowohl Wärme als auch Kälte helfen. Gerade bei akuten Schluckbeschwerden hat sich Kälte bewährt. Speisequark kann die enthaltene Kühle gut über längere Zeit halten und ist zudem dem Hals leichter anpassbar als starre Eiswürfel. Der Quark wird hierfür auf einen Waschlappen gegeben und anschließend mit einem Schal um den Hals gebunden.

Kartoffelwickel

Kartoffelwickel sind die warme Variante der Halswickel. Gekochte Kartoffeln können die Wärme sehr lange speichern, lassen sich mühelos zerdrücken und der Halskontur besser anpassen als eine Wärmflasche.

Feuchtigkeit

Der Rachenraum sollte bei Halsbeschwerden feucht gehalten werden. Somit wird auch das Schlucken erleichtert. Für Luftfeuchtigkeit sorgen aufgehängte feuchte Tücher. Zudem sollte möglichst viel getrunken werden. Unterstützend hilft auch das Lutschen von Eiswürfeln.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 von 5 Sternen aus 2 Meinungen

0 Comments
0 Pings & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar