Gesund Ernährung hilft gegen Erkältungen

Die Ernährung trägt einen großen Beitrag zur Gesundheit bei. Aus diesem Grund sollte vor allem dann, wenn man erkältet ist besonders auf seine Ernährung achten, denn auch im Fall einer Erkältung erweisen sich die passenden Nahrungsmittel als gesundheitsförderlich. Die Genesung muss nicht zwingend allein mit Medikamenten behandelt werden. Eine vitaminreiche und ausgewogene Ernährung fördert die Gesundheit und kann den durch Krankheit geschwächten Körper helfen sich besser zu regenerieren und die Erreger zu bekämpfen.

Bei einer Erkältung greifen viele gerne auf Medikamente aus der Apotheke zurück, denn der lästige Husten und die triefende Nase sollen schnell wieder verschwinden. Zu beachten ist aber, dass das Immunsystem durch jede Erkrankung geschwächt wird. Um die Abwehrkräfte wieder zu stärken kann sich die Ernährung hilfreich auswirken. Eine vitamine- und mineralienhaltige Ernährung ist bei einem Infekt besonders wichtig. Dazu sollte die Ernährung viel Obst und Gemüse enhalten. Im Fall eines Infekts ist eine vitamin- und mineralienreiche Ernährung einer fettreichen und gehaltvollen vorzuziehen.

Seit jeher bewährt sich eine warme Hühnersuppe bei Erkältungen, denn diese dämmt die Entzündungen ein und mildert die Symptome eines Infekts der Atemwege. Sehr wichtig ist Vitamin C in der Ernährung. Bei einem Mangel dieses Vitamins kommt es leichter zu einer Erkältung. Vitamin C unterstützt die Zellen des Immunsystems, weswegen es sehr wichtig ist Vitamin C in Form von Obst und Gemüse oder auch als Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Obst- und Gemüsearten, die über viel Vitamin C verfügen, sind zum Beispiel Kiwis, Orangen, rote Paprika, Brokkoli, Cranberrys oder Holunder. Den täglichen Bedarf an Vitamin C deckt man, laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), bereits mit dem Verzehr einer halben roten Paprika, einer Kiwi und einer Tomate. Obst und Gemüse sollten aber nicht vollkommen durch Nahrungsergänzungsmittel (zum Beispiel Brause oder Tabletten) ersetzt werden. Wann und in welchen Mengen diese sinnvoll sind, sollte mit einem Arzt abgeklärt werden, bevor man Nahrungsergänzungsmittel im Online Sanitätshaus kaufen sollte.

Neben Vitamin C ist auch der Mineralstoff Zink sehr wichtig für die Gesundheit. Zink verfügt über einen entzündungshemmenden Wirkstoff und kommt unter anderem in Milch, Käse und Rindfleisch vor. Der tägliche Zink-Bedarf lässt sich bereits durch zwei Scheiben Vollkornbrot mit Käse und fünf Esslöffeln Haferflocken decken. Auch scharfe Lebensmittel, wie Ingwer oder Chili wirken sich gesundheitsförderlich aus. So regt beispielsweise Ingwer die Wärmerezeptoren im Körper an und bekämpft dabei die Viren oder Bakterien. Darüber hinaus wirkt Ingwer ebenfalls entzündungshemmend. Die scharfe Knolle kann in Form von Tee oder Suppe getrunken beziehungsweise gegessen werden. Diese gesundheitsfördernde Ernährung sollte bei einer Erkältung durch viel Flüssigkeit und Ruhe ergänzt werden. So steht einer baldigen Genesung nichts mehr im Wege.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kategorien
0 Comments
0 Pings & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar