Erkältung und Grippe im Sommer – Was hilft?

Erkältungen und Grippeerkrankungen haben im Frühjahr und Herbst Hochsaison. Doch es wäre ein Trugschluss zu glauben, dass warme Temperaturen vor diesen Beschwerden schützen. Vielmehr kann eine Sommergrippe besonders hartnäckig sein. Unbehandelt kommt es nicht selten zu Komplikationen.

Wodurch Erkältungen oder Grippe in der warmen Jahreszeit begünstigt werden

Beinahe jeder Mensch wünscht sich einen heißen Sommer mit viel Sonnenschein. Doch ist er endlich da, beginnt das große Schwitzen. Am Morgen werden alle Fenster weit geöffnet, im Fahrzeug und im Büro laufen die Klimaanlagen auf Hochbetrieb. Wenngleich der Kreislauf derartigen Erfrischungen freudig begegnet, sind sie für das Immunsystem echte Herausforderungen. Der ständige Wechsel zwischen Heiß und Kalt sowie die starke Zugluft schaden dem Körper und können in vielen Fällen sogar krank machen.

Weiterhin können ausgiebige Sonnenbäder und das zu lange Tragen von feuchter, durchgeschwitzter Kleidung dazu beitragen, dass der Körper alle Abwehrkräfte in Bewegung setzen muss, um das Eindringen von Krankheitserregern zu verhindern.

Behandlungsmöglichkeiten

Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung lohnt der Einsatz bekannter Hausmittel. Das Gurgeln mit Salbei- oder Kamillentee kann ebenso schmerzlindernd wirken wie das Trinken von Ingwertee und Holundersaft. Ohnehin muss dem Körper viel Flüssigkeit zugeführt werden, um die Krankheitserreger schnellstmöglich auszuschwemmen. Eine gesunde Ernährung versorgt den Körper zusätzlich mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen.

Wem Salbei oder Ingwer geschmacklich nicht entsprechen, der kann auch zu den Produkten aus der Apotheke greifen. Bei länger anhaltendem Krankheitsgefühl oder hohem Fieber ist jedoch ein Arztbesuch absolut notwendig.

Generell sollte man aber auch in der warmen Jahreszeit darauf achten, grippalen Infekten durch das Meiden von klimatisierten Räumlichkeiten und zu starker Zugluft sowie durch regelmäßiges Wechseln von durchgeschwitzter Kleidung und ausgiebige Flüssigkeitszufuhr vorzubeugen.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.3 von 5 Sternen aus 4 Meinungen

Kategorien
0 Comments
0 Pings & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar