Erkältung kompakt

  • Schnelles Handels ist das wichtigste bei einer Erkältung.

 

In den meisten Fällen beginnt eine Erkältung, ein Schnupfen oder ein fieberhafter Infekt mit einer triefenden Nase und dumpfen Kopfschmerzen. Der Mensch fühlt sich matt und müde. Er merkt, dass er krank ist, aber da ist die Erkältung schon voll ausgebrochen.

Die Beschwerden reichen von Infekten der oberen Atemwege mit Halsschmerzen und geschwollenen Rachenmandeln bis hin zu daraus resultierenden Bronchitiden oder Lungenentzündungen. Fieber kann, aber es muss nicht immer auftreten. Ist die Erkältung viral bedingt, wird der Mensch eher kein Fieber bekommen, außer aus der viralen wird zusätzlich auch eine bakterielle Infektion. Unbehandelt kann sich so aus einer vermeintlich harmlosen Erkältung eine ernste Erkrankung entwickeln, deshalb sollte man sich immer schnelle Hilfe bei Erkältung suchen. Auch das Herz kann, als Folge einer bakteriellen Erkältung, an einer Herzmuskelentzündung erkranken, wenn diese Erkältung nicht umgehend behandelt wird.

Schnelle Reaktion ist notwendig

Wer eine Erkältung hat, der sollte diese immer sofort gezielt behandeln. Schwere Erkrankungen gehören allerdings grundsätzlich in die Hand eines Arztes. Doch der Patient kann die Heilung zusätzlich noch selbst beschleunigen. Es gibt eine Reihe von Hausmitteln, mit denen man die Behandlung von Erkältungen optimiert. Neben Tees, Kamillendampfbädern und ätherischen Ölen sind Medikamente gegen Erkältung angesagt. Gerade in den kälteren Jahreszeiten zieht es die Menschen nicht mehr so sehr hinaus wie im vergangenen Sommer. Der Verzicht auf Bewegung an frischer Luft kann das Entstehen von Erkältungen und anderer Krankheiten begünstigen. Ein starkes Immunsystem ist darüber hinaus aber kein Zufall. Vitaminreiche, fettarme und abwechslungsreiche Kost erhalten den Körper fit und gesund.

Risiken vermeiden und bei Infekten schnell handeln

Das Rauchen verstärkt die Infektanfälligkeit des Menschen. Darüber hinaus erholt er sich langsamer von Atemwegsinfekten als der Nichtraucher. Alkohol und Drogen schwächen ebenso das empfindliche Immunsystem begünstigen, neben all ihren anderen schädlichen Wirkungen, auch den Ausbruch von Erkältungen. Bei geschwächtem Immunsystem und ausgebrochener Erkältung ist schnelle Hilfe, sowohl für den Nichtraucher wie auch für den Raucher, angesagt. Zum Beispiel GeloProsed lindert Erkältungsbeschwerden nach 20-30 Min. Es ist auch für unterwegs geeignet, denn es beeinträchtigt weder die Fahrtüchtigkeit, noch die Konzentrationsfähigkeit. Nasensprays lassen die Schleimhaut austrocknen und können abhängig machen. Außerdem erreichen sie die Eingänge der Nebenhöhlen gar nicht. Hier wirkt GeoloProsed zum Einnehmen viel besser. Sein abschwellender Wirkstoff Phenylephrin macht nicht abhängig und schädigt auch die Nasenschleimhaut nicht. GeloProsed steht auch nicht auf der Dopingliste, was es für Sportler ideal macht. Wer Erkältungen frühzeitig und effektiv bekämpft, der wird schon bald wieder gesund werden.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 3.7 von 5 Sternen aus 3 Meinungen

Kategorien
0 Comments
0 Pings & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar