Hustenreiz bekämpfen

Der Hustenreiz ist ein Körperempfinden, das nicht nur in Verbindung mit Erkrankungen des Atemtrakts auftritt, sondern auch beim gesunden Menschen eine wichtige Schutzfunktion übernimmt.

Der Hustenreiz dient in seiner Grundfunktion vor allem dazu, Partikel, Keime oder Fremdkörper, die ein uneingeschränktes Atmen behindern können bzw. potenzielle Auslöser von Krankheiten sind, aus dem Atemtrakt zu entfernen. Hustenreiz entsteht dadurch, dass das Zwerchfell sich komprimiert, wodurch die Ausatemluft stoßartig aus der Lunge transportiert wird. Die zuvor geschlossene Stimmritze öffnet sich in der Folge abrupt und es kommt zum Husten.

Unterschiede

Ein Hustenreiz kann verschieden stark sein; ist er sehr schwach, kann er teilweise willentlich kontrolliert und unterdrückt (oder auch durch ein Räuspern beseitigt) werden. Liegt ein sehr starker Reiz vor, erfolgt das Husten in der Regel unwillkürlich.

Hustenreiz

Ursachen für Hustenreiz sind vielfältig. Häufig liegen Husten Erkältungskrankheiten zugrunde. In der Regel wird Husten dabei in der Medizin nicht als eigenständiges Krankheitsbild angesehen, sondern als Symptom einer zugrunde liegenden Erkrankung. Bei Erkältungen kann ein Hustenreiz beispielsweise durch Schleim hervorgerufen werden, der sich in den Bronchien festsetzt und die Atmung beeinträchtigt. Auch kann es im Zuge von Erkältungskrankheiten zu einem Anschwellen der Schleimhäute des Atemtrakts kommen, die die Atemwege verengen können und somit zu Husten führen.

Ursachen

Weitere Ursachen für Husten sind unter anderem allergische Reaktionen auf Partikel in der Luft oder Reaktionen auf Schadstoffe in der Luft (so beispielsweise auf Zigaretten- oder Zigarrenrauch). Auch entzündliche Prozesse in den Atemwegen (wie sie unter anderem bei Formen der Lungenentzündung vorliegen) sind häufig von Husten begleitet.

Weiterhin können einem Hustenreiz mentale Belastungssituationen zugrunde liegen; und außerdem können sehr trockene Luft (so wird von Fachleuten unter anderem dazu geraten, bei Husten ausreichende Mengen an Flüssigkeit zu sich zu nehmen) oder bestimmte Medikationen zu Husten führen.

In seltenen Fällen sind bösartige Erkrankungen (wie Formen des Lungenkrebs) die Ursache für Hustenreiz. Dauert ein Husten sehr lange Zeit an, so wird er auch als chronischer Husten bezeichnet (je nach Diagnostiker besteht ein chronischer Husten etwa dann, wenn er länger als acht oder zwölf Wochen anhält).

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4 von 5 Sternen aus 1 Meinungen

Kategorien
0 Comments
0 Pings & Trackbacks

Schreibe einen Kommentar