Kategorie-Archive: Gesundheit

  • Ein Erkältungsbad ist eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Einfach abtauchen, die Seele baumeln lassen und sich den Düften hingeben. Viele Menschen bezweifeln, dass ein Erkältungsbad eine Erkältung wirklich mindern kann. Forscher haben jedoch herausgefunden, dass die ersten Anzeichen einer Erkältung, wie das Kribbeln der Nase, ein Kratzen im Hals, gemindert werden können, wenn […]

  • Wer kennt es nicht: Die Nase läuft, die Glieder schmerzen und der Hustenreiz lässt sich kaum unterdrücken, das Essen fällt schwer – eine saftige Erkältung hat uns erwischt. Das ist soweit nicht gefährlich und kuriert sich mit der Zeit wieder ganz von alleine, sofern man sich genügend Erholungszeit gönnt. Unbehandelt kann sich die Erkältung jedoch […]

  • Eine Erkältung ist zwar harmlos, aber lästig. Eine schnelle Hilfe bei Erkältung ist daher von großer Bedeutung. Es gibt zwar keine Mittel, die über Nacht eine Erkältung schlagartig abklingen lassen, aber solche, die den Heilungsprozess immens beschleunigen können.

  • Grippe oder Erkältung – das ist hier die Frage. Viele verwechseln eine Erkältung mit einer Grippe oder stellen diese beiden Krankheiten gleich. Dies mag zum einen daran liegen, dass die Symptome in der Tat sehr ähnlich sind, und zum anderen daran, dass in der Allgemeinbevölkerung zu viele falsche Informationen oder nur Halbwissen bekannt sind.

  • Was hilft am besten gegen eine Erkältung? Diese Frage wird nicht erst seit gestern diskutiert. Schon die „alten Ägypter“ vertrauten zum Beispiel auf das Arzneimittel Hühnersuppe. Heute fällt Hühnersuppe eher in die Sparte Hausmittel, wird auch als Antibiotikum des armen Mannes bezeichnet. Dabei ist seit neuestem Kenntnisstand neben der nachgewiesen positiven Wirkung auf menschliche Immunzellen, […]

  • Das lateinische Wort „Angina“ weist immer auf eine Krankheit hin, in der „Enge“ oder „Beklemmung“ eines der Leitsymptome ist. Umgangssprachlich steht sie in Deutschland meist für die Krankheit Angina tonsillaris, die Mandelentzündung. Krankheitserreger können über die Atemwege ins Innere des Körpers gelangen, wobei sie automatisch an den Mandeln vorbeikommen, die sich im Rachen befinden.

  • Immunglobuline sind Speicher- oder Eiweißmoleküle, die von ganz bestimmten weißen Blutkörperchen, den B-Lymphozyten, hergestellt werden und Fremdeinwirkung oder Krankheitserreger bekämpfen und unschädlich machen sollen. Sie sind wichtig für das Immunsystem und von diesem ein zentraler und bindungsfähiger Bestandteil.

  • Ist der Lebenspartner krank, ist nicht nur die moralische Unterstützung wichtig, um die Krankheit zu überstehen. Dabei geht es vor allem um tatkräftige Hilfe. Denn die geschwächte bessere Hälfte muss das Bett hüten und kann deswegen so manche Tätigkeit im Haushalt nicht übernehmen.

  • Eine verschleppte Grippe kann nicht nur lästig, sondern auch richtig gefährlich sein. Die Grippe wird durch Influenzaviren ausgelöst und geht mit charakteristischen Symptomen wie plötzlichem Krankheitsbeginn, hohes Fieber, Schüttelfrost, allgemeine Abgeschlagenheit, Gliederschmerzen, Müdigkeit und Appetitlosigkeit einher. Unter der “echten Grippe” versteht man nur die durch Influenza A oder B Viren ausgelöste Grippe. Umgangsprachlich werden zwar auch andere grippale Infekte dazu gezählt, diese werden aber durch andere Viren ausgelöst und verlaufen meistens harmloser. Eine Grippe ist keine Erkältung! Erkältungen werden durch Bakterien ausgelöst, Grippen durch Viren!

  • Eine verstopfte Nase ist häufig eine harmlose Begleiterscheinung eines grippalen Infektes. Die Missempfindungen und Beeinträchtigungen werden durch veränderte Nasenschleimhäute hervorgerufen. Verschiedene Behandlungsmaßnahmen führen jedoch schnell zu einer Linderung der Symptomatik.