Juli 2013

Monatsarchiv

  • Erkältungen und Grippeerkrankungen haben im Frühjahr und Herbst Hochsaison. Doch es wäre ein Trugschluss zu glauben, dass warme Temperaturen vor diesen Beschwerden schützen. Vielmehr kann eine Sommergrippe besonders hartnäckig sein. Unbehandelt kommt es nicht selten zu Komplikationen.

  • Wenn man mehr als 38 °C an Körpertemperatur hat, dann leidet man an Fieber. Fieber führt zu einer Erhöhung der Körpertemperatur, oft im Zusammenhang mit der körpereigenen Abwehr, die damit beschäftigt ist, gegen eindringende Mikroorganismen vorzugehen. Nicht selten geht eine erhöhte Temperatur auch mit einer Entzündung, einem Trauma oder aber in manchen Fällen mit einem Tumor […]

  • Marihuana wird umgangssprachlich auch als Cannabis, Haschisch oder Gras bezeichnet und ist im allgemeinen als ein „Rauschmittel“ bekannt. Es wird aus den getrockneten Blättern und Blüten der weiblichen Hanfpflanzen hergestellt und hat in angemessener Dosierung eine gesundheitsfördernde Wirkung für den menschlichen Organismus.

  • Die Lungenentzündung (Pneumonie) ist die häufigste Infektionskrankheit, die es gibt. Vor allem tritt sie bei alten Menschen oder Kleinkindern auf, generell sind vor allem Menschen mit geschwächtem Immunsystem besonders anfällig. Besonders in der kalten Jahreszeit kann es schnell zu einer Lungenentzündung kommen.